Steigende Nachfrage nach Ladestationen ermöglicht sinkende Produktionskosten

Neue Ladestationen
Neue Ladestationen und günstigere Preise

Anlässlich der Erweiterung des Angebots an Ladelösungen für Elektrofahrzeuge bietet die RWE Effizienz GmbH jetzt das gesamte Produktspektrum in diesem Bereich zu deutlich günstigeren Preisen an. Noch bis zum 31.10.2011 können private und gewerbliche Kunden Ladeboxen bereits ab 599 Euro und Ladesäulen schon ab 2.990 Euro erwerben. „Gegenwärtig wird unsere hochwertige Ladetechnik so stark nachgefragt, dass wir bei steigenden Stückzahlen die Produktionskosten zum Teil um bis zu 50% senken können“, erläutert Devid Perissinotto, Leiter Vertrieb Deutschland im Geschäftsbereich Elektromobilität der RWE Effizienz GmbH, den Hintergrund der Aktion. „Den Vorteil geben wir direkt an unsere Kunden weiter.“

 

Gleichzeitig hat der Dienstleister für Effizienz-Infrastruktur sein Produktspektrum im Bereich der Ladeinfrastruktur deutlich erweitert. Zum Angebot gehören jetzt insgesamt vier verschiedene Ladestationen, die in Hinsicht auf Ladeleistung, Ladepunktzahl, sowie Abrechnungs- und Zugangsmöglichkeiten auf verschiedenste Kundenbedürfnisse zugeschnitten wurden. „Vom einfachen, schnellen Laden per Box bis hin zur extraschnellen, intelligenten Station verfügen wir jetzt für jeden Kunden über eine passende Lösung“, so Perissinotto weiter. „Unser Fokus liegt dabei zunächst im gewerblichen Bereich, wo wir hochwertige, zukunftsfähige Technik zu attraktiven Preisen anbieten. Damit können beispielsweise Hotels oder Einzelhändler einen kostenfreien Service für die eigenen Kunden bieten oder aber mit Hilfe unseres Abrechnungssystems sofort Teil der öffentlichen Ladeinfrastruktur werden.“

 

Die Ladelösungen des Dortmunder Unternehmens gibt es nun als wandhängende Box oder freistehende Station, die jeweils in einer „Smart“- und „Easy“-Version verfügbar sind. Dabei sind die Boxen mit einem und die Stationen mit zwei Ladepunkten ausgestattet. Die Ladeleistung der Easy-Produkte beträgt

 

11 kW pro Ladepunkt, während in der Smart-Variante 22 kW zur Verfügung stehen. Damit kann ein Elektrofahrzeug mit einer typischen Batteriekapazität von ca. 20 kWh innerhalb von 120 bzw. 60 Minuten geladen werden, sofern dies fahrzeugseitig unterstützt wird.

 

Der wesentliche Unterschied der beiden Produktlinien liegt in der Art der Nutzeridentifikation und der Möglichkeit, Verbrauchsdaten zu managen. Während der Zugang in der Easy-Produktlinie über einen einfach zu bedienenden Schlüsselschalter gewährt wird, steht für die Smart-Variante ein vollständiges Abrechnungssystem mit bequemer Nutzererkennung zur Verfügung. Hier kann der Kunde aus unterschiedlichen Methoden auswählen: Plug & Charge, RFID oder Smart-Phone App. Mit Plug & Charge brauchen Nutzer lediglich ihr Fahrzeug mit dem Ladepunkt verbinden. Die Kundenerkennung, Verbrauchserfassung und Abrechnung erfolgt dann vollautomatisch im Hintergrund.

 

Während des Aktionszeitraums bis zum 31.10.2011 können die einzelnen Ladelösungen zu den folgenden Bruttopreisen inklusive Versand erworben werden:

 

  • Easy-Box 599 Euro inkl. MwSt.
  • Easy-Station 2.990 Euro inkl. MwSt.
  • Smart-Box 2.290 Euro inkl. MwSt.
  • Smart-Station 6.290 Euro inkl. MwSt.

Quelle: RWE Effizienz GmbH