Nissan NV200 Elektrofahrzeug im Praxistest

Nissan Elektrofahrzeug NV200
Nissan Elektrofahrzeug NV200 Foto: Nissan

Nissan führt ab Juli 2011 verschiedene Testreihen mit einem Elektrofahrzeug (Electronic Vehicle = EV) basierend auf dem leichten Nutzfahrzeugs NV200 durch. In einer ersten Phase wird der umweltfreundliche Nissan bei der Japan Post Service Co., Ltd. zum Einsatz kommen. Um die Leistungen des NV200-EV unter normalen Bedingungen einschätzen zu können, wird mit einem Testfahrzeug in der zweitgrößten Stadt Japans, in Yokohama, zwei Monate lang Post ausgefahren. Zu einem späteren Zeitpunkt werden ähnliche Tests in Zusammenarbeit mit weiteren Unternehmen in Japan und Europa durchgeführt.

 

„Bei den Logistik-Unternehmen spielen Null-Emissionsfahrzeugen eine große Rolle, weil sie den Spagat zwischen ökonomischem Wachstum und Umweltschutz schaffen", stellt Nissan Corporate Vice President Hideto Murakami fest, der bei Nissan für den weltweiten Geschäftsbereich „Leichte Nutzfahrzeuge" zuständig ist. „Wir werden das Kunden-Feedback aus diesen Testreihen sehr ernst nehmen und in die weiteren Planungen einbeziehen. Unser Elektrofahrzeug leistet nicht nur einen wichtigen Beitrag zu unserem Endkundengeschäft, sondern auch zur Entwicklung einer nachhaltigen Gesellschaft."

 

 

Der NV200, der kürzlich zum New York Taxi der nächsten Generation gewählt wurde, wird in etwa 40 Ländern verkauft. Der kompakte Kleintransporter ist als Geschäftsfahrzeug ebenso einsetzbar wie für den täglichen Privatgebrauch und eignet sich auch hervorragend als Freizeitfahrzeug. Weltweit äußern sich die Kunden besonders positiv über Platzangebot, Verbrauchswerte, Fahreigenschaften und Design des Grenzgängers zwischen den Klassen. Ende 2009 entschieden sich Journalisten aus 20 europäischen Ländern für den NV200 als „International Van of the Year". Im März 2011 erhielt der NV200 als erstes Fahrzeug überhaupt in einem Jahr gleichzeitig den „Universal Design Award", einen der wichtigsten Preise für Gesamtdesign, sowie den „Universal Design Consumer´s Favorite Award".

 

Nissan hat sich zum Ziel gesetzt, eine Führungsrolle auf dem Gebiet der Null-Emissions-Mobilität zu übernehmen. Dazu gehören neben der Entwicklung von Elektrofahrzeugen auch die Schaffung und Ausweitung einer geeigneten Infrastruktur und das Werben für eine nachhaltige Mobilität. Die Renault-Nissan-Allianz ist hierzu bisher weltweit über 90 Partnerschaften mit Regierungen, Kommunen und Unternehmen eingegangen. Das Unternehmen ist auch beteiligt an verwandten Projekten wie der Produktion von Lithium-Ionen-Batterien, die Entwicklung einer geeigneten Lade-Infrastruktur - auch mit Schnell-Ladeoptionen - sowie dem Recycling und der Wiederverwendung von Batterien.

Quelle: Nissan