Audi macht Mitarbeiter fit für Elektro

Audi A3 e-tron , Elektroauto Audi
Audi A3 e-tron Foto: Audi AG

Audi-Personalvorstand Thomas Sigi: „Elektromobilität revolutioniert unsere Branche.“

 

Neue Antriebsarten wie Elektro- oder Hybridantrieb bedeuten einen tiefgreifenden Systemwechsel für die Automobilindustrie. Mit dem „Qualifizierungsprogramm Elektromobilität“ macht Audi seine Mitarbeiter dafür bereit. Denn hochqualifizierte Fachkräfte sind bei diesem Übergang in ein neues Zeitalter der Mobilität unverzichtbar. Bisher haben bereits rund 7.300 Audi-Mitarbeiter an den Schulungsprogrammen teilgenommen.

 

„Wir machen die Audianer fit für Elektromobilität. Denn diese revolutioniert unsere gesamte Branche. Die mit ihr einhergehenden Innovationen und Herausforderungen machen hochqualifizierte Mitarbeiter unabdingbar. Deshalb stellen wir nicht nur neue Fachkräfte ein, sondern qualifizieren unsere Mitarbeiter kontinuierlich weiter,“ betont Thomas Sigi, Personalvorstand der AUDI AG. Vorträge, Seminare und mehrwöchige Weiterbildungen sowie spezielle Studienmodule bauen Kompetenz im Bereich der Elektromobilität vertieft und langfristig auf.

 

Externe wie interne Experten aus Wissenschaft und Praxis leiten diese Weiterbildungen. Das Qualifizierungsprogramm richtet sich an Audi-Mitarbeiter aller Bereiche und berücksichtigt die unterschiedlichen Anforderungen der jeweiligen Abteilungen. So absolvieren beispielsweise Mitarbeiter der Technischen Entwicklung und des Vorseriencenters eine Weiterbildung zur „Elektrofachkraft Fahrzeugtechnik“, damit sie die anspruchsvollen Aufgaben an Hochvoltfahrzeugen durchführen können. Nach der Qualifizierung in aufeinander aufbauenden theoretischen und praktischen Modulen und einer erfolgreich bestanden Prüfung erhalten die Mitarbeiter einen IHK-zertifizierten Abschluss.