Stromos Elektroauto der German E Cars erhält Straßenzulassung

Der Stromos, das Elektroauto der Fräger Gruppe kann nun in Serie gehen.

Ende Mai 2010 wurde das German E Cars Modell Stromos von der DEKRA Prüfstelle vollumfänglich abgenommen.Damit wurde dem Fahrzeug uneingeschränkte Straßentauglichkeit und -zulassung bescheinigt und gleich darauf mit einem „schwarzen“ Nummernschild bestätigt. „Wir können jetzt in Produktion gehen!“ so der Geschäftsführer Dirk Fräger. Damit bestätigt er seine Ankündigung mit der Herstellung der eigenen E Cars in Serie
zu gehen, die er im letzten Jahr auf der IAA 2009 in Frankfurt getätigt hat.

 

Ein großartiger Erfolg für die Elektromobilität,, der fristgerecht umgesetzt wurde. „Der Verkauf kann starten und wir haben
unseren engen Zeitplan eingehalten.“ Zeitpläne einzuhalten ist das A und O in der Automobilbranche. Besonders aktuell in der Elektromobilität, wo mit aufwendigen, neu entwickelten Komponenten und dem eigenen FRÄGER E-Powerpack dies umzusetzen war.

 

Im 2. Quartal 2010 startet jetzt die Serienproduktion der Elektro-Autos Stromos in der German E Cars Manufaktur in Grebenstein (Nordhessen).

 

Zu den ersten Kunden gehören u. a. Stadtwerke, sowie die Modellregionen in Deutschland und weitere europäische Kunden, die als Vorreiter von der Nutzung der umweltfreundlichen Technologie „Made in Germany“ in ihrem Elektrofuhrpark profitieren bzw. eine Elektroflotte aufbauen wollen. Leistungsstarke Lithium-Ionen-Akkus liefern Strom für eine Reichweite von mehr als 100 Kilometern pro Batterieladung. Der Ladevorgang kann an einer gewöhnlichen Steckdose erfolgen und dauert etwa 6 Stunden. Damit ist der Stromos das ideale Kurzstreckenfahrzeug.

Der Stromos zeigt sich auch in Punkto Design, Komfort und Sicherheit den Anforderungen und Vorstellungen der europäischen Nutzer gewachsen. Er bietet vier Sitzplätze und dank der eleganten Unterbringung der Batteriepacks unter der Karosserie ein alltagstaugliches Stauraumangebot im Kofferraum.

 

Damit kann ein Teil des Mobilitätsbedarfes unserer Zielgruppen, die in erster Linie Groß- Unternehmen und Institutionen wie  Energieversorgungsbetriebe, Stadtverwaltungen und –werke, Carsharing-Unternehmen und Flughafenbetreiber sind, optimal bedient werden. Mit dem Stromos startet German E Cars die Produktion einer Serie von reinen Elektrofahrzeugen: neben dem alltagstauglichen Viertürer wird demnächst ein Transportfahrzeug die Palette erweitern, weitere Fahrzeugmodelle sind in Planung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0