Probefahrt im iMiEV Elektroauto von Mitsubishi reservieren

Mitsubishi iMiEV- probefahren
Screenshot www.imiev-probefahren.de

Mitsubishi hat für alle Stromer Fans nun eine Seite ins Netz gestellt, auf der man sich schon jetzt für eine Probefahrt des Elektroautos iMiEV eintragen kann.

 

Der Mitsubishi i-MIEV (Mitsubishi innovative Electric Vehicle) wird bereits seit Juli diesen Jahres in Japan verkauft, in Deutschland wird er Ende 2010 auf den Markt kommen. Der knapp 3.40 Meter lange Viersitzer ist der Wegbereiter für die ehrgeizigen Umwelt-Ziele des traditionsreichen japanischen Herstellers.

 

Bis zum Jahr 2020 will Mitsubishi Motors 20 Prozent seiner Modelle mit Elektroantrieb ausrüsten:
alltagstauglich, nahezu emissionsfrei im Betrieb, leise und dabei fahr agil und sicher im Handling – so stellt sich das automobile Zukunftskonzept dar. Der Mitsubishi i-MIEV steckt voller innovativer Technologien wie Lithium-Ionen-Batterien mit hoher Kapazität und einem kompakten permanentmagnetisiertem Hochleistungs-Elektromotor. Die Batterien sind in Unterflur-Technik verbaut, was zu einem niedrigen Schwerpunkt führt bei gleichzeitig hoher Fahrstabilität und perfektem Handling.

 

Moderne Elektromotoren können kompakter gebaut werden als Benzinmotoren und erreichen ein hohes Drehmoment bereits bei geringen Drehzahlen. Mit dem hocheffizientem Elektromotor ist der i-MIEV dank stattlichem Drehmoment von 180 Nm sogar dem Turbo-Benziner Mitsubishi „i“, der herkömmlichen betriebenen Modell-Variante überlegen: Bei der Beschleunigung von 40 auf 60 km/h ist er um 31 Prozent schneller – und dabei vibrationsärmer und leiser.

 

 

Der 1100 Kilogramm leichte Mitsubishi ist mit einem permanentmagnetisiertem Synchronmotor ausgestattet, der 47 kW / 64 PS leistet. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 130 km/h, eine Ladung der Lithium-Ionen Batterien garantiert eine Reichweite von 144 Kilometern. Eine Schnellladung der Batterien ist in knapp 25 Minuten möglich. Für die Ladung muss das Fahrzeug lediglich an einer haushaltsüblichen Steckdose angeschlossen werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0